Gribelehof - Ein Haus mit

Geschichte & Tradition - seit 1898

Geschichte

Der Ursprung des Gribelehofes reicht bis in das 17. Jahrhundert zurück. Der Name „Gribele“ war ein Familienname, (die Inschrift auf der Bauerntruhe von 1810 in der Rezeption lautet: „Johan Gribele, Mair auf dem gschlos Berg“).

Das Gasthaus wurde im Jahr 1898 vom Baumeister Christian Fracaro erbaut. Um die Jahrhundertwende wurde das Restaurant nur als Sommerresidenz für Persönlichkeiten der damaligen Zeit in Anspruch genommen.

Unter anderem verweilte die holländische Königin samt Familie von 1910 bis 1920 am Gribelehof.

Die Gebrüder Wolfgang (V 2003), Albin und Michael Johann kauften 1964 den Hof. Seit dieser Zeit bewirtschaftet die Familie Nothdurfter mit ihren Mitarbeitern die Gast- und Landwirtschaft.